anthemaswelt
  Startseite
    Mein Leben
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Loretta
   Mirjam
   Martina
   selbermachen
   Buchtauschbörse

http://myblog.de/anthema

Gratis bloggen bei
myblog.de





WIeso??

Wieso kann mein Sohn nicht schlafen, wie jeder normale Mensch auch?????????

Ich versteh es nicht. Nachdem ja im Urlaub immer einer von uns mit ihm in einem Bett geschlafen hat, fing er nat?rlich hier zu Hause an auch zu motzen, weil er nicht allein schlafen m?chte. *aaaaahhhhh**

Die Kr?nung war dann letzte Woche, als ich dann eines Nachts zu ihm ins Zimmer kam, nachdem er angefangen hatte zu heulen. Da ist dieser kleine Frechdachs doch tats?chlich "?ber" das Gitter seines Bettchens geklettert, und das Bettchen war schon auf tiefste eingestellt. Ich denk mich tritt ein Pferd.

Also am n?chsten Morgen das Gitter abgebaut, bevor er da r?ber turnt. Aaaaaber jetzt bleibt er nat?rlich nicht mehr in seinem Bett liegen, sondern steht immer wieder auf. Heisst f?r uns: jeden Abend bei ihm liegen bleiben, bis er schl?ft. Das gleiche Spielchen nachts, wenn er aufwacht und das ist ja nur so 2-3 oder 4 mal. Ich k?nnt schreien. Neee, besser SCHLAFEN!!!

Und das mach ich jetzt auch!!!

Gute Nacht
6.9.05 20:52
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mirjam (7.9.05 12:20)
Oh Anja! Davor graust es mir ... Janina hat ja das gleiche Problem!

Ich hoffe, Ihr kriegt es schnell in den Griff


Loretta / Website (3.10.05 20:38)
*örghs* is das alles klein geschrieben hier *Lupesuch* hihi, wenn Du magst mail mich an und ich erzähle Dir das Schlaftheater mit Simon ;o)

Lass Florian bei Euch im Bett schlafen ... schont enorm die Nerven )

LG
Loretta


Kehrtraud / Website (22.4.06 09:12)
Kenn ich, wenn es auch schoneine Weile her ist. Bei uns hat geholfen: Kinderbett ins Elternzimmer stellen. Dann steht man wenigstens nicht nachts barfuß und frierend im Kinderzimmer. Die Nacht im Bett zu verbringen, ohne Aufstehen geht mir über alles.
Wilr hatten fast immer eines oder zwei unserer Kinder im Elternzimmer mit drin, aber nicht in unserem Bett sondern in ihrem eigenen oder auf einer Matratze am Boden. Als sie dann eines Tages von sich aus in ihr Zimmer zogen, war ich direkt traurig.
liebe Grüße
Kehrtraud

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung